form Nº 280. Grenzen

form Nº 280. Grenzen

Das Schließen von Flüchtlingsrouten, die Einführung von Strafzöllen und das Bauen von Mauern: Grenzen verkommen zunehmend zu argumentativen Notbehelfen für bereits überwunden geglaubte Nationalismen. Andererseits sind Grenzen für jeden Einzelnen von uns auch wichtige Orientierungspunkte auf dem Weg zur Freiheit, denn nur, wer um seine Grenzen weiß, weiß bereits mehr als seine Grenzen. In diesem Schwerpunkt widmen wir uns dem Setzen und Aufheben von Grenzen sowie der Grenzverschiebung als gestaltungswirksame Funktion.
Darüber hinaus beschäftigen wir uns in dieser Ausgabe in der Rubrik Archive mit von Designern entworfenen Bilder- beziehungsweise Kinderbüchern, befassen uns im Rahmen des Discourse mit dem Thema der Ästhetisierung im und durch das Design und stellen das spanische Büro Venida Devenida vor, dessen Gründerinnen in ihren Arbeiten insbesondere der Analyse von hegemonialen Strukturen in Design, Architektur und Kunst nachgehen.

Drei ausgewählte Beiträge aus dem Heft mit zusätzlichem Bildmaterial können Sie online lesen. Des Weiteren gibt es zwei Dossiers zu den Themen Medizinisches Marihuana und Endgegner Einsamkeit anknüpfend an das Heft.

November/Dezember 2018, Verlag form, 114 Seiten, 23 x 29,8 cm, Softcover, Deutsche Ausgabe ISBN 978-3-943962-41-3

Bestellen Sie jetzt den form 2018 Jahrgang mit den Schwerpunktthemen Sport, Scheitern, Mexico, Wetter, Embodiment und Grenzen.
Preis
€16.90 inkl. MwSt, zzgl. Versand
Ähnliche Artikel